RÜCKBILDUNGSGYMNASTIK

Nach der Schwangerschaft und der Geburt befindet sich die Frau in einem Prozess des Wandels und der Neufindung. In dieser Situation brauchen Frauen eine Möglichkeit, die es ihnen erlaubt, ihren körperlichen und seelischen Veränderungen die nötige Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken sowie neue Energie zu tanken. 

 

In der Rückbildungsgymnastik wird die Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur gezielt gestärkt und die durch das Stillen stark beanspruchte Muskulatur des Oberkörpers durch Dehnung, Entspannung und Bewegung wieder harmonisiert. Wahrnehmungsübungen, Konditionsaufbau, Schulung der Körperhaltung sowie das dazugehörige Grundwissen und praktische Alltagstipps werden in das Training integriert.

 

Es ist nie zu spät mit der Rückbildungsgymnastik zu starten. Empfohlen werden mindestens zehn Lektionen, und zwar mit Beginn idealerweise sechs bis zehn Wochen nach der Geburt des Kindes.

 

BECEKNBODENTRAINING

Wie jede andere Muskulatur, kann auch der Beckenboden trainiert werden und es lohnt sich, denn der Weg zu mehr Wohlbefinden durch eine stabile Mitte hilft, den Beckenboden funktionstüchtig, wach, aktiv, elastisch und im Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung zu halten.

Das gezielte Beckenbodentraining stärkt die Muskulatur und das Zusammenspiel mit allen haltungsrelevanten Bereichen wie das Becken, der Brustkorb, der Rücken, der Bauch, die Hüften und Oberschenkel. Die ganze Mitte gewinnt an Stützkraft, was die Körperhaltung aufrichtet und erheblich verbessert. Senkungsbeschwerden und Inkontinenz können gelindert werden und die Wirbel, Bandscheiben und Gelenke sind besser geschützt. Weiter ist es durchaus möglich, dass die Sexualität intensiver und lustvoller erlebt wird.

Beckenbodentraining ist für Frauen jeden Alters – auch Frauen ab 70 Jahren - empfehlenswert, ob präventiv oder bei bestehenden Beschwerden!  

 

 

HOMÖOPATHIE AM SEE  |  BARBARA BACHOFEN  |  SEESTRASSE 60  |  8712 STÄFA  |  +41 78 623 99 07  | BARBARA.BACHOFEN@GMX.CH